Sammlung guter Tat.Orte

Handeln wie der heilige Nikolaus. Wie das aussehen kann?  Wir haben gute "Tat.Orte" aufgespürt.

Die Karte zeigt Orte guter Taten von 2020 - 2021


Nikolausüberraschung für Kinder des Josefsheim in Wartenberg

Die Kinder freuen sich während der Geschenkeübergabe © Isabell Haindl
Die Kinder freuen sich während der Geschenkeübergabe © Isabell Haindl

Ein Ort guter Taten wurde auch in Wartenberg im Erzbistum München-Freising zum Nikolaustag geschaffen.

Am Dienstag, den 7. Dezember 2021, erlebten die Kinder des Josefsheims, einer heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung, eine große Überraschung. Der heilige Nikolaus kam mit einigen Kindern des Pfarrkinderhauses vorbei. Die Kinder und das Personal versammelten sich im Innenhof und lauschten den Worten des heiligen Mannes. Dieser begrüßte alle sehr herzlich und berichtete, dass er vom Pfarrkinderhaus geschickt wurde, um jedem Kind ein "Nikolaussackerl" vorbeizubringen.

mehr lesen

Riegelein spendet für die Mattisburg in Halle an der Saale

Dem Vorbild des heiligen Nikolaus folgen und Gutes tun: Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, mit Geschäftsführer Peter Riegelein (v.l.)  © Jana Goldbach
Dem Vorbild des heiligen Nikolaus folgen und Gutes tun: Monsignore Georg Austen, Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, mit Geschäftsführer Peter Riegelein (v.l.) © Jana Goldbach

Einfach echt gut. Die "Weihnachtsmannfreie Zone" des Bonifatiuswerkes hat dieses Jahr besonders Familien und ihre Kinder in den Blick genommen. Mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro setzt das Familienunternehmen Hans Riegelein & Sohn GmbH & Co.KG ein Zeichen der Hilfsbereitschaft und Nächstenliebe.

mehr lesen

Nikolausüberraschung für Kinder

Übergabe der Schokonikoläuse in der Schule © Franziska Wallot
Übergabe der Schokonikoläuse in der Schule © Franziska Wallot

Nicht nur die Kinderaugen leuchteten, als der Nikolaus die Grundschule in Porz Finkenberg betrat. Die Lehrer und Mitarbeitenden der Grundschule durften sich über einen Nikolaus freuen und die Kinder beschenkte der Nikolaus mit Bastel- und Spielmaterial.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaustag im mia - Tat.Ort.Nikolaus in Löcknitz

Der Nikolaus kommt an im Begegnungszentrum mia Löcknitz © Klaudia Wildner-Schipek
Der Nikolaus kommt an im Begegnungszentrum mia Löcknitz © Klaudia Wildner-Schipek

Einen "Tat.Ort" der guten Taten: Den gab es auch bei im Begegnungszentrum mia Löcknitz am 4. Dezember 2021. Ganz im Sinne des heiligen Nikolaus engagierten sich Menschen, um den Kindern aus dem Pastoralen Raum Hoppenwalde – Pasewalk einen erlebnisreichen Nachmittag zu gestalten. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden die Kinder aus Löcknitz und Umgebung in altersgerechte Gruppen aufgeteilt.

mehr lesen 0 Kommentare

Der Nikolaus besucht Senioren, Kinder und junge Familien

Fertig gepackte Nikolaustüten mit Wein und dem "echten" Nikolaus gefüllt © Schwester Anne Voß
Fertig gepackte Nikolaustüten mit Wein und dem "echten" Nikolaus gefüllt © Schwester Anne Voß

Der Nikolaus steht in besonderer Weise für Respekt und Hilfsbereitschaft. Zwei Pfarreien in Belm haben sich mit Aktionen rund um den Nikolaustag in diese Tradition gestellt. Die Gemeinde St. Dionysius/St. Josef  und die Pfarrei Schmerzhafte Mutter haben dabei sowohl an Kinder als auch an rund 60 kranke und ältere Gemeindemitglieder gedacht.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolausaktion des Haus der Jugend in Bitburg

"TatOrtNikolaus" Haus der Jugend Bitburg © Haus der Jugend
"TatOrtNikolaus" Haus der Jugend Bitburg © Haus der Jugend

Im Rahmen der Nikolausaktion des Hauses der Jugend haben 14 Nikoläuse und ihre Helfer und Helferinnen auch in diesem Jahr über 100 Familien in der Stadt, sowie zahlreiche Kindertagesstätten, Schulen und soziale Einrichtungen besucht, von den guten Taten des Nikolauses erzählt und den Kindern eine Freude gemacht.

mehr lesen 0 Kommentare

Sankt Nikolaus kam mit der Ape

Mit einer italienischen Ape reiste der Nikolaus zur Sankt Barbarakirche in Osnabrück.  © M.Esch / R.Voss
Mit einer italienischen Ape reiste der Nikolaus zur Sankt Barbarakirche in Osnabrück. © M.Esch / R.Voss

Auch wenn der Heilige Nikolaus ja eigentlich aus Myra stammt, zur Sankt Barbarakirche in Osnabrück kam er mit einer italienischen Ape 50 gefahren. Und dort wurde er schon von vielen Neugierigen erwartet, Kleine und Große. Hatten sie doch am Morgen in ihren Briefkästen eine geheime Botschaft gefunden: Pssst...wenn Du die ganze Geschichte hören willst...der Hl. Nik…kommt. Weitersagen!

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolauswanderung wird zum Drive In

Der besondere Nikolaus-DriveIn © Doris Hormesch
Der besondere Nikolaus-DriveIn © Doris Hormesch

Die traditionelle Nikolauswanderung des Eifelverein Mettendorf-Sinspelt konnte aufgrund der aktuellen Coronalage am Nikolauswochende in der geplanten Form nicht stattfinden, wurde aber von den Verantwortlichen zu einem Nikolaus -Drive In umfunktioniert. Von 10.00 – 11.00 Uhr erwartete der heilige Nikolaus am 4. Dezember die Kinder mit ihren Familien an der Schule in Mettendorf. Dort überreichte er in die Autos hinein liebevoll verpackte Überraschungen.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolausaktionen auf Langeoog

Die Senioren freuen sich über den Besuch des heiligen Nikolaus © Mayk Opiolla, Langeoog News
Die Senioren freuen sich über den Besuch des heiligen Nikolaus © Mayk Opiolla, Langeoog News

 

Da das traditionelle Pfarrcafé für die Langeooger Senior:innen am Nikolaustag aufgrund der Pandemielage leider ausfallen musste, kam die Gemeinde St. Nikolaus stattdessen zu ihnen. Kurpriester Bruder Jens Kusenberg OFMCap wurde kurzfristig zum Bischof von Myra befördert und machte sich mit Gemeindeleiterin Susanne Wübker, Christel Sommer vom Kirchenvorstand, Eva Funke mit ihrem Akkordeon und Kutscher Bodo mit seinem Pferdegespann auf den Weg. Dabei: Jede Menge schöner Überraschungen, viel Zeit und sehr viel Liebe.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nikoläuse im Landtag von Baden-Württemberg verteilt

Ralf Nentwich MdL, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Martina Häusler (Sprecherin für Kirchen und Religionsgemeinschaften) setzen Zeichen für den heiligen Nikolaus (v.l.) © Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg
Ralf Nentwich MdL, Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Martina Häusler (Sprecherin für Kirchen und Religionsgemeinschaften) setzen Zeichen für den heiligen Nikolaus (v.l.) © Fraktion GRÜNE im Landtag von Baden-Württemberg

Am Nikolaustag hat Ralf Nentwich MdL als Unterstützer der "Weihnachtsmannfreien Zone" und der dazugehörigen "Tat.Ort.Nikolaus"-Aktion des Bonifatiuswerkes  gemeinsam mit Frau Martina Häusler MdL, religionspädagogische Sprecherin der Fraktion, die Schokoladen-Nikoläuse im Haus der Abgeordneten im Landtag von Baden-Württemberg verteilt.

mehr lesen 1 Kommentare

Schokonikoläuse an Seeleute verschenkt

Ein Nikolaus konnte an einen Seemann überreicht werden, der auch am 6. Dezember Namenstag hat. © Thomas Winter
Ein Nikolaus konnte an einen Seemann überreicht werden, der auch am 6. Dezember Namenstag hat. © Thomas Winter

Die katholische Seemannsmission Stella Maris hat den Seeleuten im Hamburger Hafen am Nikolaustag eine süße Überraschung gebracht. 200 Schoko-Nikoläuse wurden passend zum 6. Dezember auf einigen Schiffen verteilt. Neben der traditionellen Schoko-Leckerei überbrachten Seemannspastor Pater Ritchille Salinas und Geschäftsführerin Monica Döring auch Sim-Karten zum Telefonieren und Infos zu den Angeboten der Seemannsmission.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaus besucht Geflüchtete

Sr. Regina Stallbaumer verteilt Schokoladennikoläuse an Geflüchtete in Eisenhüttenstadt © Markus Nowak
Sr. Regina Stallbaumer verteilt Schokoladennikoläuse an Geflüchtete in Eisenhüttenstadt © Markus Nowak

Eine kleine Menschenschlange hat sich in der Mittagszeit vor dem Eingang zur Cafeteria der Erstaufnahmeeinrichtung im brandenburgischen Eisenhüttenstadt gebildet. Auf dem Weg zum Mittagessen postierte sich Sr. Regina Stallbaumer SA mit einem kleinen Tisch und einem Karton voller Schokonikoläuse. "It´s for you and your children", sagt sie auf Englisch zu den vorbeigehenden Geflüchteten, "nehmen Sie es, es ist für Sie und Ihre Kinder." Sie überreicht den Menschen einen der Nikoläuse und einen kleinen Handzettel. Darauf sind die Kontaktdaten des Seelsorgeteams in der Erstaufnahmeeinrichtung und einige wenige Sätze über den Heiligen Nikolaus, in sechs Sprachen.

mehr lesen 0 Kommentare

Wenn der Nikolaus in den Barnim kommt, kommt Freude auf

Geschenke werden zu Vita Domus Karow gebracht  © Andrea Baro
Geschenke werden zu Vita Domus Karow gebracht © Andrea Baro

Wenn er vorbeikommt, kommt Freude auf. Die Autofahrer*innen auf der Straße fahren langsamer und betrachten die Gestalt mit der großen "Mütze", die ihnen irgendwie bekannt vorkommt, aber irgendwie auch nicht. "Für den Weihnachtsmann ist es ja noch ein wenig früh“ mag sich der ein oder die andere denken. Aber bei genauerem Hinsehen fällt es dann doch den meisten wieder ein: "Heute ist ja Nikolaus".

mehr lesen 0 Kommentare

Der Nikolaus sorgte für leuchtende Kinderaugen

 Der Nikolaus vor dem Wunsch-Weihnachtsbaum, an dem die Wunschkärtchen der Kinder aus dem „Haus Teresa“ in Kirchworbis (Thüringen) hängen. © Oliver Gierens
Der Nikolaus vor dem Wunsch-Weihnachtsbaum, an dem die Wunschkärtchen der Kinder aus dem „Haus Teresa“ in Kirchworbis (Thüringen) hängen. © Oliver Gierens

"Oh, der echte Nikolaus", rufen Kinder immer wieder an diesem Montagnachmittag im Paderborner Südring-Center. Manche laufen gleich auf ihn zu, andere sind ein wenig schüchtern oder schauen ganz erstaunt mit großen Augen auf den Mann im goldenen Gewand. Am heutigen Nikolaustag hat der heilige Bischof mitten im vorweihnachtlichen Einkaufstrubel kleine Schokoladen-Nikoläuse verteilt und damit vielen Kindern, aber auch manchen Erwachsenen eine Freude gemacht.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaus besucht Trucker - "Tat.Ort.Nikolaus" in Worms geschaffen

 Die Trucker freuen sich über diese besondere Überraschung © Theresa Meier
Die Trucker freuen sich über diese besondere Überraschung © Theresa Meier

Nächste Abfahrt für den Nikolaus: Autobahnraststätte. Trucker und Brummifahrer haben am 5. Dezember Besuch vom heiligen Nikolaus bekommen. Unter anderem an der A61 auf dem Autohof Rheinböllen zwischen Koblenz und Bingen sowie dem Rasthof Wonnegau bei Worms wurden die Lkw-Fahrer zu ihrem Erstaunen mit einem Schokoladennikolaus, Obst, einem Feuerzeug und einer Impulskarte beschenkt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Tat.Ort.Nikolaus on Tour im Retro-Bulli

Florian Weskamp (re) und Klaus Hentze (li) mit ihren VW Bullis und Maria Halsband (mitte) mit den Nikolausdarstellern.  ©: Maximilian Heese
Florian Weskamp (re) und Klaus Hentze (li) mit ihren VW Bullis und Maria Halsband (mitte) mit den Nikolausdarstellern. ©: Maximilian Heese

Die Kolpingsfamilie in Paderborn-Marienloh hat am Nikolausabend einen "Tat.Ort.Nikolaus" ins Leben gerufen. Nach Voranmeldung wurden über 140 Familien im Paderborner Ortsteil Marienloh vom heiligen Nikolaus besucht. Aus der Dachluke und Schiebetür eines prächtig geschmückten VW T2-Bullis überbrachte der Heilige der Nächstenliebe und Gerechtigkeit seine Grüße und guten Wünsche in der Zeit der Corona-Pandemie. Dies sorgte für leuchtende Kinderaugen und glückliche Gesichter.

mehr lesen 0 Kommentare

Start der bundesweiten Nikolausaktion mit Unterstützung durch Maite Kelly

Kinder des Kinder- und Jugendchores präsentieren das Nikolausbanner des Bonifatiuswerkes auf den Erfurter Domstufen. Sie hätten es gerne zusammen mit Msgr. Austen und Maite Kelly persönlich präsentiert. (Foto: Screenshot aus dem Musikvideo von Alice End)
Kinder des Kinder- und Jugendchores präsentieren das Nikolausbanner des Bonifatiuswerkes auf den Erfurter Domstufen. Sie hätten es gerne zusammen mit Msgr. Austen und Maite Kelly persönlich präsentiert. © Screenshot aus dem Musikvideo von Alice End

Einen musikalischen Ort guter Taten hat das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken mit dem Kinder- und Jugendchor am Erfurter Dom geschaffen. Damit hat das Hilfswerk den Start der bundesweiten Nikolausinitiative"Weihnachtsmannfreien Zone" eingeläutet, zu der die Aktion "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun – kann jeder." gehört. Aufgrund der verschärften Corona-Situation konnte dieser nicht präsentisch in Erfurt mit Maite Kelly, langjährige Patin der Kampagne, durchgeführt werden. Der Song und das Musikvideo finden sich ab heute auf den Online-Kanälen des Bonifatiuswerkes wieder.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein wenig Hoffnung in einer Tüte

Lia (Zweite v.l) und ihre Klassenkameradinnen basteln und befüllen im Rahmen eines von der Religionslehrerin Regina Schuh-Hoffmann (r.) initiierten Projekts Tüten, um Menschen an der Ahr ein Zeichen der Hoffnung zu schenken. © Brigitte Bettscheid
Lia (Zweite v.l) und ihre Klassenkameradinnen basteln und befüllen im Rahmen eines von der Religionslehrerin Regina Schuh-Hoffmann (r.) initiierten Projekts Tüten, um Menschen an der Ahr ein Zeichen der Hoffnung zu schenken. © Brigitte Bettscheid

"Die werden sich freuen, dass wir an sie denken", ist sich Lia Hauprichs sicher. Das Mädchen aus Steiningen besucht die Klasse 6a der Dauner Drei-Maare-Realschule plus und ist gerade dabei, eine Tüte mit einem Teebeutel, einem Teelicht, einer Streichholzschachtel, einem Plätzchen und einer Weihnachtsgeschichte zu befüllen. Nicht ohne vorher die Einzelteile bemalt und dekoriert, eine Gebrauchsanleitung aufgeklebt und einen Wunsch formuliert zu haben: "Ich wünsche Euch, dass alles wieder gut wird und Eure Schule, Eure Häuser und Geschäfte wieder aufgebaut werden können."

mehr lesen 0 Kommentare

Landjugend setzt Zeichen für den echten Nikolaus

Die Landjugend organisiert einen Malwettbewerb und ein Adventsfenster zum Nikolaus. Der Heilige Nikolaus brachte Philipp Schindlbeck (l.) und Philipp Seitz für die Aktion 200 Schoko-Nikoläuse vorbei. © Franz Seitz
Die Landjugend organisiert einen Malwettbewerb und ein Adventsfenster zum Nikolaus. Der Heilige Nikolaus brachte Philipp Schindlbeck (l.) und Philipp Seitz für die Aktion 200 Schoko-Nikoläuse vorbei. © Franz Seitz

 

Die Katholische Landjugendbewegung Unterheising-Sarching für die Pfarreiengemeinschaft Barbing beteiligt sich mit gleich mehreren Aktionen an der Kampagne "Tat.Ort.Nikolaus" des Bonifatiuswerkes. Eines ist der KLJB dabei besonders wichtig: Auf den ersten Blick haben Weihnachtsmann und Nikolaus einiges gemeinsam. Und doch sind Heiliger Nikolaus und der Weihnachtsmann ganz unterschiedliche Typen. Denn anders als die Kunstfigur Weihnachtsmann, der eigentlich nur ein Geschenkebringer ist, hat Nikolaus wirklich gelebt.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Über 60 Mal Tat.Ort.Nikolaus in Deutschland

Nikoläuse machen sich auf den Weg © Archivbild: Bonifatiuswerk
Nikoläuse machen sich auf den Weg © Archivbild: Bonifatiuswerk

"Tat.Orte" haben auch etwas Gutes an sich, wenn sie zu Orten guter Taten gemacht werden. Wie das geht, zeigen jetzt 64 Projekte in ganz Deutschland, die mit einer Förderung mit bis zu 500 Euro durch das Bonifatiuswerk unterstützt werden. Mit der "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun - kann jeder."-Aktion, die zur bundesweiten Kampagne "Weihnachtsmannfreie Zone" gehört, hat das Hilfswerk kirchliche Gruppen, Verbände, Schulklassen, Einrichtungen und Gemeinden dazu aufgerufen, dem Vorbild des populären Heiligen zu folgen und selbst Gutes zu tun. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere Tat.Orte, die jetzt zum Nikolaustag geschaffen werden.

 

mehr lesen 0 Kommentare

„Tat.Ort“ mal anders – Bonifatiuswerk unterstützt Orte guter Taten mit finanziellen Mitteln

Handeln wie Nikolaus. Das Bonifatiuswerk lädt ein, selber Gutes zu tun Foto © Theresa Meier
Handeln wie Nikolaus. Das Bonifatiuswerk lädt ein, selber Gutes zu tun Foto © Theresa Meier

 Mit seiner Aktion "Tat.Ort.Nikolaus: Gutes tun – kann jeder." unterstützt das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken auch in diesem Jahr wieder Initiativen und Projekte, die dem Beispiel des heiligen Nikolaus folgen. Kirchliche Gruppen, Vereine, Verbände, Schulklassen, Einrichtungen oder Gemeinden aus ganz Deutschland sind eingeladen, ihren „Tat.Ort.Nikolaus“ zu starten. Dafür kann pro "Tat.Ort" einmalig eine Förderung von bis zu 500 Euro beim Bonifatiuswerk beantragt werden. Die Aktion läuft vom 22. November bis 13. Dezember 2021. Förderanträge sind bis drei Wochen vor Projektstart zu stellen, heißt, bis spätestens zum 22. November. Zu beachten ist, dass der Fördertopf begrenzt ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Sankt Nikolaus trifft Botschafter Leo-Licht

Begegnung auf Abstand: Nikolaus und Leo Licht  © Kath. Pfarrei Sankt Lukas
Begegnung auf Abstand: Nikolaus und Leo Licht © Kath. Pfarrei Sankt Lukas

In Neubrandenburg und Stavenhagen hat die Pfarrei St. Lukas gemeinsam mit dem örtlichen Verein "Flamme der Hoffnung – The Flame of Hope e.V." zum Nikolaustag je eine Nikolausandacht für benachteiligte und kranke Kinder und deren Familien und für jeden, der teilnehmen möchte, veranstaltet. Denn der Heilige Nikolaus ist für seinen Einsatz für benachteiligte Menschen bekannt. Er wurde zu einer Lichtgestalt für Groß und Klein.

mehr lesen 0 Kommentare

Kita-Kinder schenken ein besinnliches Fest

Kinder der Kita St. Nikolaus und Nikolaus verkörpert durch Hans-Joachim Jasiulek aus der Gemeinde © Sylvia Rätzsch
Kinder der Kita St. Nikolaus und Nikolaus verkörpert durch Hans-Joachim Jasiulek aus der Gemeinde © Sylvia Rätzsch

Die Kinder der Kita St. Nikolaus in der Stadt Naumburg haben sich zum Nikolaustag etwas ganz Besonderes ausgedacht. Sie haben ein Krippenspiel gestaltet, das als Video aufgezeichnet wurde, um es in der Advents- und Weihnachtszeit den Menschen der Stadt zur Verfügung zu stellen. Denn aufgrund der Corona-Pandemie musste neben diversen Veranstaltungen auch das Krippenspiel, zu dem jedes Jahr mehrere hundert Bewohner der Stadt kommen, abgesagt werden. 

mehr lesen 0 Kommentare

Spenden für Suppenküche in Berlin-Kreuzberg

Christine Lehmann und Marija Rempen (v.l.)  © Marija Rempen
Christine Lehmann und Marija Rempen (v.l.) © Marija Rempen

Der Familienkreis der Gemeinde St. Benedikt in Lankwitz hat um Spenden für die Suppenküche der Mutter-Teresa-Schwestern in Berlin-Kreuzberg gebeten. Bis zum Nikolaustag konnten haltbare Nahrungsmittel, Kleidung, Hygieneartikel und Geldspenden abgegeben werden. Die Geldspenden und die Förderung des Bonifatiuswerkes werden für einen Großeinkauf für die Gäste der Suppenküche verwendet. Nach dem Nikolaustag hat der Familienkreis der Gemeinde die Spenden und den Einkauf an die Missionaries of Charity übergeben.

mehr lesen 0 Kommentare

Inflagranti ertappt: Da verschenkt einer einfach Zeit und Nikoläuse

Auch der Nikolaus ist systemrelevant © Monika Hommer
Auch der Nikolaus ist systemrelevant © Monika Hommer

Am 5. und 6. Dezember besuchte der Nikolaus mit seinen Begleitern Menschen in Neuwied im Bistum Trier Stadt und verteilte über 300 Nikoläuse. Finanziell unterstützt vom Bonifatiuswerk ging es den beiden katholischen Sozialverbänden KAB und der Kolpingsfamilie (KF) Neuwied 1860 St. Matthias darum, ein Zeichen der Nächstenliebe zu setzen und Solidarität mit den in der Corona-Pandemie besonders betroffenen Gesellschaftsgruppen zu zeigen.

mehr lesen 0 Kommentare

Vorsitzender des Diözesan-Bonifatiuswerkes in Paderborn unterstützt Nikolausaktion

Geistlicher Rat Wolfgang Winkelmann im Kindergarten Maria Rast in Siegen © privat
Geistlicher Rat Wolfgang Winkelmann im Kindergarten Maria Rast in Siegen © privat

Auch der Vorsitzende des Diözesan-Bonifatiuswerkes in Paderborn, Geistlicher Rat Wolfgang Winkelmann, hat in diesem Jahr wieder die Nikolausaktion unterstützt. Mit dem "echten" Bischof Nikolaus stattete er den Kindern im Kindergarten Maria Rast in Siegen einen Besuch ab.

mehr lesen

Nikolausaktion am Max-Planck-Gymnasium

(Vorne v.l.): Ein Mitglied der Mini-SMV, Schülersprecherin und zwei Mitglieder der Mini-SMV, (Hinten v.l.): Schülersprecher, Verbindungslehrer, Nikolaus, zwei weitere Schülersprecher und der Schulleiter © Adam Coldewey
(Vorne v.l.): Ein Mitglied der Mini-SMV, Schülersprecherin und zwei Mitglieder der Mini-SMV, (Hinten v.l.): Schülersprecher, Verbindungslehrer, Nikolaus, zwei weitere Schülersprecher und der Schulleiter © Adam Coldewey

Am Max-Planck-Gymnasium findet alljährlich eine Nikolausaktion statt. Dabei verschenkt die Schülermitverwaltung (SMV) an jeden Fünftklässler einen kleinen Nikolaus mit Grußkarte. Die Schüler aus anderen Stufen können große Schoko-Nikoläuse vorab bei der SMV für 2,00 € als Geschenk für Mitschüler kaufen. Dabei gibt es auch die Möglichkeit, einen Nikolaus an Freunde von anderen Münchner Schulen zu schicken.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaus komm VOR unser Haus….

Stephan Wendt befestigt die mit dem Heiligen Nikolaus bedruckte Plane an der Hauswand der Stadtpastoral "Kirche in Meppen" © Sabine Kupper
Stephan Wendt befestigt die mit dem Heiligen Nikolaus bedruckte Plane an der Hauswand der Stadtpastoral "Kirche in Meppen" © Sabine Kupper

Das Ladenlokal der Stadtpastoral "Kirche in Meppen" (KIM) im Bistum Osnabrück wurde rund um den Nikolaustag mit Bannern und Materialien zum Heiligen vom Bonifatiuswerk bestückt, sodass Thema und Anliegen des Heiligen mitten in der Stadt sichtbar wurde. An der Fassade wurde ebenfalls ein Bild des Weihnachtsmannes positioniert. 

"Mit der Gegenüberstellung der Bilder vom Heiligen Nikolaus und dem Weihnachtsmann wollen wir zum Fragen und Nachdenken anregen. Wir wollen Tat.Ort Nikolaus sein, um die Botschaft des Heiligen Nikolaus "echt" in der heutigen Zeit weiterzugeben und damit Gutes tun", erklärt Sabine Kuper von der Stadtpastoral die Aktionsidee.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaus on Tour im alten VW-Bulli

Mit stilsicherem Gefährt schenkt der heilige Nikolaus Kindern Freude. © Maximilian Heese
Mit stilsicherem Gefährt schenkt der heilige Nikolaus Kindern Freude. © Maximilian Heese

Auch die Kolpingsfamilie in Paderborn-Marienloh hat einen "Tat.Ort.Nikolaus" ins Leben gerufen. Nach Voranmeldung wurden über 120 Kinder aus 61 Familien vom heiligen Nikolaus besucht. Aus der Dachluke und Schiebetür eines prächtig geschmückten VW-Bullis überbrachte der Heilige der Nächstenliebe und Gerechtigkeit seine Grüße und guten Wünsche in der Zeit der Corona-Pandemie.

mehr lesen 0 Kommentare

Nikolaus unterwegs im Rieselfeld im Erzbistum Freiburg

Bischof Nikolaus stimmt Bewohner im Rieselfeld auf den Advent ein © Sarah Weber
Bischof Nikolaus stimmt Bewohner im Rieselfeld auf den Advent ein © Sarah Weber

Der Nikolaus besuchte am 6. Dezember die Innenhöfe von drei Wohnheimen im Rieselfeld im Erzbistum Freiburg.

Mit im Gepäck hatte der Nikolaus je eine kleine Gruppe Musikanten, die sich aus dem Stadtteil für diese Aktion gemeldet hatten. Mit Adventsliedern wurden so die musikalischen Grüße der Kirche im Rieselfeld überbracht. Und dazu 500 Schokonikoläuse, die vom Bonifatiuswerk größtenteils finanziert wurden.

mehr lesen 0 Kommentare