Nikolaus-Aktion für Schulkinder in Hamburg

Wie aus einem Fernrohr sieht man das Hamburger Rathaus, vor dem sich kleine Weihnachtsmarktbuden mit rotem Dach befinden.
Blick auf den Hamburger Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus

Am 6. Dezember ist der Nikolaus zu Gast auf dem "Roncalli-Weihnachtsmarkt" vor dem Hamburger Rathaus. Zwischen 8 und 12 Uhr können Grundschulklassen den heiligen Bischof eine Stunde lang persönlich treffen und Geschichten über ihn hören.

Mediale Aktionsbegleitung

Online-Bewerbungsformular auf NDR.de
Online-Bewerbungsformular

Die Aktion von NDR und Erzbistum Hamburg wird begleitet von Erzbischof Werner Thissen und den Moderatoren Gerd Spiekermann und Alexander Bommes.

 

NDR 90,3 und "Hamburg-Journal" sind Medienpartner des Weihnachtsmarktes.

 

Informationen für interessierte Klassen gibt es hier: http://www.ndr.de/der_ndr/presse/mitteilungen/pressemeldungndr7207.html. Es entscheidet das Los.

 

 

Kreative Umsetzung

"Wir haben uns schon länger Gedanken gemacht, wie wir das Thema Nikolaus konstruktiv aufgreifen können - und zwar in Abgrenzung zum Weihnachtsmann", sagte der Leiter Zentrale Programmaufgaben beim Norddeutschen Rundfunk, Ole Adams. "Die Kinder sollen wissen, wer der heilige Nikolaus wirklich war." Adams hat die Aktion zusammen mit Claus Everdiking, Referatsleiter in der Pastoralen Dienststelle des Erzbistums Hamburg und Mitglied im NDR-Rundfunkrat, erarbeitet.

Wer war Nikolaus?

Der Nikolausbrauch geht auf die historische Gestalt des Bischofs Nikolaus zurück, der im vierten Jahrhundert in Myra an der heute türkischen Mittelmeerküste lebte. Um den Schutzpatron der Seeleute, der vielen Notleidenden geholfen haben soll, entstand im Laufe der Jahrhunderte eine Fülle von Legenden. Vor allem kirchliche Initiativen sind bemüht, das Andenken des Bischofs in Abgrenzung zum kommerziell geprägten Weihnachtsmann zu fördern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0