"Nikolaus verkörpert Nächstenliebe"

Betende Kinderhände (Foto: pixabay)
Betende Kinderhände

Ein großes Boot mit zwei Kindern kommt durch das Hauptschiff der Kirche gefahren. Am Altar wartet bereits der prächtig gekleidete Bischof Nikolaus.

Links steht der Weihnachtsmann mit roter Zipfelmütze und rechts neben ihm der Nikolaus mit roter Mitra und goldenem Bischofsstab.
Im Gespräch: Nikolaus und Weihnachtsmann

Es war eine fantasievolle Messe, die die Gemeindemitglieder am Sonntag in der sehr gut besuchten St. Johannes Kirche in Coesfeld-Lette (NRW, Münsterland) am 2. Advent feierten.

 

Die neun Mitglieder des neuen Familienmesskreises hatten an diesem Nikolaustag ihre zweite Familienmesse unter dem Thema "Ein Geschenk für uns" gestaltet.

 

Die Kostüme für die 15 mithelfenden Kinder, die die Geschichte über St. Nikolaus, den Bischof von Myra, vorspielten und die Fürbitten vortrugen, waren Leihgaben der Letter Kindergärten.

Kinderlied erklärt Unterschiede

"Wir wollten verdeutlichen", so Andrea Woltering vom Vorbereitungsteam, "dass es den Nikolaus, anders als den Weihnachtsmann, wirklich gegeben hat." In der Weihnachtszeit gehe es häufig nicht mehr um Jesus und die christliche Botschaft, sondern oftmals nur um Konsum. Bischof Nikolaus verkörpere im Gegensatz zum Weihnachtsmann christliche Eigenschaften und Nächstenliebe.

 

Zum großen Erstaunen der vielen Kindergarten- und Grundschulkinder standen plötzlich zwei rot gewandete Gestalten am Altar. Doch der Weihnachtsmann, dargestellt von Andreas Kleinschneider, hatte nur einen kurzen Auftritt. Hans-Jürgen Schulze-Tast als der "echte" Nikolaus sang mit ihm im Dialog Rolf Zuckowskis bekanntes Kinderlied "Nikolaus und Weihnachtsmann", das die Unterschiede zwischen den beiden erklärte.

Musikalische Begleitung

Vorne sitzt ein Mann am Klavier, davor stehen zwei Mädchen, die Querflöte spielen und im Hintergrund stehen eng beieinander 6 Sänger/-innen.
Musikalische Gestaltung der Messe

Die musikalische Leitung des Messkreis-Chores und das Klavierspiel übernahm Nobert Suchhart. Rebecca Wagner und Verena Marfort begleiteten mit Querflöten.

 

Das Banner der Kolpingsfamilie Lette erinnerte an den Kolping-Gedenktag. Diakon Bernhard Krampe, Präses der Kolpingsfamilie, segnete die Nadeln für Ehrungen verdienter Kolpingmitglieder. Pastor Peter Meyer dankte Walburga Lammerding für ihr langjähriges Engagement als Elternkatechetin für die Erstkommunion. Diese Aufgabe übernehmen nun Carmen Segbert und Andrea Woltering. (Text & Fotos: Andreas Kleinschneider)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0