"Der Heilige Nikolaus ist kein Kinderschreck"

Ein Hochaltar (in gold-schwarten Farben) zeigt in der Mitte den Heiligen Nikolaus mit Mitra und Bischofsstab. (Foto: pixabay)
Altar mit dem Heiligen Nikolaus in Windhag

Der Tübinger Religionspädagoge Prof. Albert Biesinger warnt im Zusammenhang mit dem Nikolausfest vor Angst machenden Gottesbildern.

Nicht für Erziehungshilfe missbrauchen

Kindern dürfe keine Angst vor religiösen Figuren und damit Angst vor Gott gemacht werden, sagte er am Mittwoch der deutschen katholischen Nachrich-tenagentur KNA. "Der Heilige Nikolaus ist kein Kinderschreck", so Biesinger.

 

Furchteinflößende Gottesbilder seien für die Entwicklung eines Kindes eine Katastrophe, betonte der Theologe. Gott werde als Erziehungshilfe missbraucht und von den Eltern für Erziehungsmaßnahmen instrumentalisiert.

Keine Angst vor Gott

Religionspädagoge Prof. Biesinger
Religionspädagoge Prof. Biesinger

"Um Konflikte zu lösen, gibt es andere Möglichkeiten", betonte Biesinger. Vor Gott müsse niemand Angst haben, am wenigsten die Kinder.
"Wir dürfen nicht durchgehen lassen, dass wir in unserem Land unsere christlichen Rituale nicht mehr feiern dürfen", so der Theologe. Zudem gehe es beim Nikolausfest um das religionsübergreifende Thema Nächstenliebe. Genauso solle aber auch in Kindergärten und Schulen beispielsweise über den Ramadan gesprochen werden. (KNA)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0