Die Nikolausaktion zieht weite Kreise

Der Nikolaus steht neben dem Weihnachtsmann. Neben dem Nikolaus ist in grauen Lettern geschrieben: "Original!" und neben dem Weihnachtsmann steht "Fälschung!"
Nikolaus vs. Weihnachtsmann

Ein vielfältiges Echo hat die Aktion "Weihnachtsmannfreie Zone" des Bonifatiuswerkes hervorgerufen. Fast durchgängig positiv sind die Meinungsäußerungen, die mit Hilfe des Kontaktformulars an das Bonifatiuswerk geschickt werden.

"Ein gigantisches Projekt"

So schreibt z.B. Herr Gustav Germann. "Durch Ihre Aktion angeregt, habe ich einen kleinen Sketch geschrieben, den ich auch mit meinen Schülern bei der diesjährigen Nikolausfeier mit Erfolg aufgeführt habe." Eine Religionslehrerin:" Ich finde ihr Projekt gigantisch und konnte dieses Jahr sogar feststellen, dass es für Spürnasen möglich ist, im Geschäft einen bischöflichen Nikolaus ( in Deutschland und nicht nur in Österreich!) zu bekommen. Also der Anfang wäre gemacht. Hoffe, dass der Gegentrend weiter anhält."

 

Familie Krone meint zur Aktion: "Die Reaktion der Menschen ist meist positiv. Sie merken, dass ihnen im Vergleich zu früher durch Weihnachtsmänner, Weihnachtstrubel und Hundeadventskalender etwas abhanden gekommen ist. In einem Geschäft sagte eine Frau zu mir, ja, neben den Nikolausfiguren würden auch die Adventskalender mit dem Christkind nicht mehr angeboten. Sie wurde sehr nachdenklich."

Mediales Interesse

Darüber hinaus erreichen uns fast täglich Anfragen aus dem gesamten Bundesgebiet von Kirchen- und Regionalzeitungen, überregionalen Tageszeitungen (BILD, Frankfurter Rundschau), Wochenzeitungen (Rheinischer Merkur) und Rundfunkanstalten (SWR, WDR), die die Aktion vorstellen wollen. Aber auch aus den USA und Kanada haben sich Fernsehstationen bzw. Zeitungsredaktionen gemeldet.

Prominente Unterstützer

Besonders gefreut haben wir uns natürlich über die Unterstützung von ZDF-Moderator Peter Hahne, der seiner diesjährigen Weihnachtspost den Aufkleber zur Aktion beilegen will. Die evangelischen Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann aus Hannover schrieb uns per Mail: "Liebes Bonifatiuswerk, eine prima Idee!!! Das liegt ganz auf der Linie unserer Kampagne 'Alles hat seine Zeit'. Dürfen wir einen Link herstellen?" Wer kann da schon Nein sagen …

Noch weitere Anregungen?

Ganz wichtig sind für uns die Ideen, die katholische Christen und Pfarrgemeinden hinsichtlich einer Erweiterung der Aktion an uns herantragen. Im kommenden Jahr werden wir sicherlich einige dieser Vorschläge aufgreifen. Vielleicht haben auch Sie noch Anregungen für uns? Wir freuen uns von Ihnen zu hören, wie diese Aktion inhaltlich und optisch noch besser in der Gemeinde und Öffentlichkeit platziert werden kann.

 

Rufen Sie einfach an oder mailen Sie uns!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0