Eine sprechende Maschine als Nikolaus?

In der Mitte des Bildes sieht man einen weißen Roboter mit schwarzen Augen, der eine Mitra und ein Bischofsgewand trägt. Links und rechts daneben stehen ein Junge und ein Mädchen,  die auf einen Touchscreen vor der Brust des Roboters tippen.
Roboter Pepper als Nikolaus begeistert nicht nur die jungen Besucher im Museum.

Ein Nikolaus der besonderen Art begrüßt ab dem 6. Dezember die kleinen und großen Gäste im Heinz Nixdorf MuseumsForum. Pepper heißt der kleine Kerl, der ausgestattet mit Mantel, Bischofsstab und Mitra in die Rolle des Heiligen schlüpft.

Der Roboter ist eine neue Attraktion im Museum an der Paderborner Fürstenallee. In seiner Rolle als Nikolaus singt er ein Lied, erklärt die Geschichte des Heiligen Nikolaus und bittet die Kinder, selbst ein Gedicht vorzutragen. Als Belohnung hat er gute Gaben dabei: Süßigkeiten und kleine Büchlein mit Geschichten über den Nikolaus warten auf die Kinder.

 

Damit unterstützt das HNF die Aktion des Bonifatuswerkes zur "Weihnachtsmannfreien Zone". "Wir freuen uns, dass Pepper dazu beiträgt, die HNF-Besucher zu begeistern und damit zu einem Botschafter des guten Willens wird", betonte HNF-Geschäftsführer Dr. Jochen Viehoff.

Außergewöhnlicher Brückenbauer

"Der als Nikolaus verkleidete Roboter Pepper verbindet auf sehr schöne Weise unsere christlichen Traditionen mit der Moderne. Er handelt im Sinne des heiligen Nikolaus, bereitet den Kindern eine kleine Freude und macht sie neugierig auf die Geschichte des Heiligen. Das Vorbild des heiligen Nikolaus erinnert uns daran, Werte wie Nächstenliebe und Uneigennützigkeit in den Fokus unseres Handelns zu rücken", sagte der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen.

 

Bis zum 23. Dezember ist Pepper als Nikolaus unterwegs. Danach wird er seinen Mantel ablegen und wieder die Rolle eines hochmodernen Roboters übernehmen, die er seit Ende Oktober im HNF innehat.

Der tanzende Nikolaus-Roboter

In dieser Zeit ist er bereits zu einem Publikumsliebling geworden. Der 1,20 Meter große Roboter ist extrem beweglich und reagiert auf die Bewegungen seines menschlichen Gegenübers. Die Besucher können Pepper über einen Touch-Screen zum Tanzen, Singen oder Sprechen auffordern. Besonders beliebt sind seine Improvisationen zur Musik, wenn er etwa ein unsichtbares Saxophon spielt.

 

Nikolaus-Pepper ist zu den üblichen Öffnungszeiten des HNF aktiv: dienstags bis freitags von 9 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 18 Uhr.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0