Gehe zu:

Weihnachtsmannfreie Zone
Eine Aktion des Bonifatiuswerkes der deutschen Katholiken

Aktuelle Position

Startseite  » 

Stichwortsuche

Werbebanner

 

Jetzt Neu: Alles über den heiligen Nikolaus!

Neu! Der "echte" Nikolaus aus Fairtrade-Schokolade!

 

Nikolaus-Bastelbogen zum Gratis-Download!

Jetzt Nikolaus-Bastelbogen herunterladen!

Ihre weihnachtsmannfreien Webseiten

Machen Sie Ihre Webseite weihnachtsmannfrei!

Prominente Nikolaus-Unterstützer

Warum Maite Kelly, Nina Ruge usw. den Nikolaus gut finden

Weihnachtsmannfreie Zone wird am 29. November in Passau eröffnet!

07.11.16

Das Bonifatiuswerk eröffnet mit Bischof Oster und Maite Kelly die bundesweite Aktion Weihnachtsmannfreie Zone in Passau. Am 29. November werden Bischof Dr. Stefan Oster SDB sowie die prominenten Unterstützer Maite Kelly und Michael Hirte den Bischof Nikolaus von zehn bis elf Uhr in der Grundschule St. Nikola in Passau begrüßen.

Die Aktion wird den Aspekt „Heute handeln wie Nikolaus“ besonders hervorheben, um auch in der Öffentlichkeit die Bedeutung der christlichen Werte und Traditionen zu unterstreichen. Unter anderem werden die selbst als Nikolaus verkleideten Grundschulkinder präsentieren, welche Wünsche und Erwartungen sie an Kirche und Politik zu diesem Thema haben.

Mit der Aktion »Weihnachtsmannfreie Zone« setzt sich das Bonifatiuswerk für die wertvollen Traditionen des Nikolausfestes ein und macht so augenzwinkernd gegen den Weihnachtsmann mobil. Das Bonifatiuswerk fordert mit der Aktion auch alle auf, sich für den Nikolaus zu engagieren, kreativ zu werden und dem Weihnachtsmann die rote Karte zu zeigen. Mit Aufklebern, Plakaten und Postkarten bietet es kostenlos Materialien, um aktiv zu werden. Eine Arbeitshilfe für den Kindergarten und die Familie enthält sowohl Informationen zum Leben und Wirken des heiligen Nikolaus als auch Erzählungen, Lieder und praktische Anregungen für Gruppen und Familien. Mit einem Nikolaus aus fair gehandelter Schokolade unterstreicht das Bonifatiuswerk sein Anliegen, dass der Nikolausstiefel nicht mehr mit profanen Weihnachtsmännern gefüllt werde.